Entwicklung junger Menschen fördern

Die Mentor Stiftung Deutschland initiiert und fördert die Verbreitung, Durchführung und Multiplikation von Präventionskonzepten. Mentor ergreift die Initiative zum nationalen und internationalen Austausch. Mentor schafft Strukturen, die Kindern eine gesunde und ungestörte Entwicklung ermöglichen.

Mentor stärkt die Persönlichkeit junger Menschen auf drei Ebenen: ICH. Sich selbst kennen lernen, Selbstvertrauen entwickeln, Eigenverantwortung übernehmen. ICH UND DIE ANDEREN. Verständigung, sich in eine Gruppe einfügen, Beziehungen aufbauen. ICH UND MEINE UMWELT. Erkenntnisse, Handeln, Zukunft.

Mentor nutzt in Kooperation mit den Universitäten von Heidelberg und San Diego die Resilienz-Philosophie. Mentor erreicht bei Erwachsenen und Jugendlichen eine flexible, ressourcenbetonende Haltung und damit einen gesunden Respekt vor Drogen. Mentor hilft Stärken herauszuarbeiten, damit Jugendliche eigenständige und verantwortliche Risikoentscheidungen auf Basis guter Risikoinformationen über Drogen und schlechte Bedingungen, treffen können. Mentor wählt einen ganzheitlichen Ansatz der auch als „burn-out-Prophylaxe“ bei den Lehrenden wirkt. Mentor bedient sich der Mittel Film und Theater. Dadurch ist ein tabufreier Austausch über Versuchungen und eigene Widerstandskräfte sowie die Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion bei Jugendlichen möglich.

Philosophie und Verständnis für eigenverantwortliches Handeln verbinden Ekkehard R. Neumann mit der Mentor Stiftung Deutschland und seinem Engagement für die Entwicklung junger Menschen.

www.mentorstiftung.de

Spendenkonto
Deutsche Bank Saarbrücken
BLZ: 590 700 00
Konto: 19 19 19 0